1X5A6885Homepage

Geschichte der Realschule TrossingenUnsere Wurzeln

Von den Anfängen

Schon in den 50er Jahren wurde in Trossingen von Eltern und Lehrern und weiteren an der Schule interessierten Bürgern die fehlende Realschule als Lücke im weiterführenden dreigliedrigen Bildungssystem erkannt. Das Verlangen nach dieser Schulform wurde von Jahr zu Jahr dringender.

Die Gründung der Realschule (1968)

Zuerst war der Realschulzug an die Nachbarschaftshauptschule Trossingen (Löhrschule) angegliedert. Der Unterricht begann am 8. September 1968 mit 91 Schülern in drei Klassen. 1970 wurde der Realschulzug in eine selbstständige Realschule umgewandelt. Inzwischen gab es in sechs Klassen 220 Schüler. Damit wurde es in der Löhrschule zu eng. Zunächst gab es eine Zwischenlösung mit einem Pavillion neben der Rosenschule. Dem engagierten Einsatz von Frau Hopfensitz, der damaligen Realschulrektorin, dem ersten Elternbeiratsvorsitzenden Willy Hoffrichter und dem neuen Bürgermeister Heinz Mecherlein war es zu verdanken, dass ein rascher Beschluss zum Realschulneubau zustande kam.

Die Realschule im eigenen Gebäude (1974)

Zu Beginn des Schuljahres 1974/75 konnte dann die neue Realschule bezogen werden. Frau Woitas wurde Sekretärin, Herr Simikic Hausmeister. Herr Simikic wurde 2007, Frau Woitas 2009 in den Ruhestand verabschiedet. Der starke Schülerandrang zur Realschule in den kommenden Jahren ließ aber sehr bald erkennen, dass die neue Realschule, als zweizügige Schule konzipiert, entschieden zu klein geraten war: ab dem Herbst 1975 musste das 5. Schuljahr vierzügig geführt werden. Seit Mai 1978 baute man an der Realschule wieder: ein Erweiterungstrakt an der Nordfassade wurde erstellt, um die gravierende Raumnot, bedingt durch weiterhin steigende Schülerzahlen, zu lindern. Im Oktober 1978 konnte zum 10. Geburtstag der Realschule ein glanzvolles Fest gefeiert werden. Schulamtsdirektor Hägele betonte damals in seiner Festrede, man habe mit der Errichtung einer Realschule vor zehn Jahren Mut und Weitblick bewiesen. Stadt und Umland hätten dieses neue Bildungsangebot gerne angenommen.

Veränderungen in der Realschule (1979 bis 1993)

In der Folgezeit waren es kleinere räumliche Veränderungen, die die Schule prägten. So entstanden aus dem großen Technikraum aufgrund der Veränderung im Wahlpflichtbereich Natur und Technik zwei kleinere Räume. Zwei Gruppenräume wurden um die Flure zu einem Computerraum und einem kleinen Klassenzimmer erweitert, aus drei Flur-Enden entstanden ein Konrektorzimmer, ein Lernmittelzimmer sowie ein kleiner Abstellraum. Das Lehrerzimmer, ursprünglich für maximal 25 Lehrer ausgelegt, wurde für die derzeit 35 Lehrer zum Flur hin erweitert. Auf diese Weise wurde in den vergangenen Jahren aller nur erdenkliche Raum restlos ausgenutzt.

Die wichtigste personelle Veränderung in diesen Jahren war jedoch der Wechsel in der Schulleitung. Frau Rosemarie Hopfensitz, "die hochqualifizierte Schulleiterin, die der Schule Gesicht und Niveau gegeben hat" (Schulamtsdirektor Hägele), wurde im Juni 1989 in den Ruhestand verabschiedet. Nachfolger wurde der bisherige Konrektor, Armin Keilbach. Im August 1990 nahm der neue Konrektor Bernhard Kuon seinen Dienst auf.

Die Realschule in jüngerer Vergangenheit (1993 bis 2017)

Im Schuljahr 1992/93 hatte die Realschule 533 Schüler. 20 Klassen teilten sich bei 35 Lehrern 17 Klassenzimmer. Die Schülerzahl hatte sich nach ihrer Gründung vor 25 Jahren fast versechsfacht. Eine räumliche Erweiterung war wieder dringend notwendig. 1997 folgte ein zweiter Erweiterungsbau. 4 Klassenzimmer, 1 BK-Fachraum, 1 Gruppenraum und 1 Materialraum sind in diesem Zuge hinzugekommen. Nachdem Armin Keilbach im Jahr 2000 als verdienter Rektor in den Ruhestand verabschiedet wurde, trat der bisherige Konrektor, Bernhard Kuon, an seine Stelle und Andrea Müller-Janson wurde zur stellvertretenden Schulleiterin bestellt. Nachdem Frau Müller-Janson 2003 nach Donaueschingen wechselte, war das Konrektorat wieder unbesetzt. 2004 wurde dann Udo Kohler als Realschulkonrektor eingesetzt. Heute hat die durchgehend 4-zügige Schule rund 700 Schüler, 24 Klassen und 45 Lehrer. Wieder wurden weitere Klassenzimmer, Fachräume, Gruppenräume und Verwaltungsräume gebraucht. 2010 ist es dann endlich soweit. Der Techniktrakt wurde so erweitert, dass die Schule nun über zwei großzügige Technikräume und einen gut ausgestatteten Maschinenraum verfügen kann. Weiterhin sind zwischen Techniktrakt und Lehrerzimmer zwei zusätzliche Lehrerfachräume (vormals Klassenzimmer) entstanden, die dringend von Nöten waren. Zudem wurde auch die Fassade rund um die Schule saniert. Die Schule bekam dadurch ein ganz anderes, freundlicheres Gesicht. Schließlich wurde auch noch der Verwaltungstrakt um ein ausreichend großes Konrektorat und einen Besprechungs- und Arbeitsraum für Lehrer erweitert. 2013 wurde Bernhard Kuon nach 13 Jahren Schulleitertätigkeit in den Ruhestand verabschiedet. Der bisherige Konrektor Udo Kohler wurde im August 2013 zum Schulleiter bestellt und im Mai 2014 zum Realschulrektor ernannt. Nach einer halbjährigen Vakanz im Konrektorat wurde Andreas Wilbs zum stellvertretenden Schulleiter der Realschule Trossingen berufen. Damit war die Schulleitung an der RST wieder vollständig besetzt.

Die Realschule wird 50 Jahre alt (2018/2019)

50 Jahre 50 Jahre Realschule Trossingen. Das muss natürlich gefeiert werden. In erster Linie war es uns als Schule ein Anliegen, den Schülerinnen und Schülern der Realschule mit einem groß angelegten Zirkusprojekt im September 2018 etwas ganz Besonderes zukommen lassen. „Manege frei“ hieß es dann zum Abschluss der Projektwoche bei den vier Aufführungen im großen Zirkuszelt. Neben dem offiziellen Festakt im Juli 2019 mit geladenen Gästen aus nah und fern war es uns im Rahmen des Jubiläums auch wichtig, ehemalige Schüler und Lehrer einzuladen, um mit ihnen zusammen zu feiern und ins Gespräch zu kommen. Schließlich sollten noch mit einer Festschrift die vergangenen fünf Jahrzehnte Realschule Trossingen festgehalten werden.


 

Realschule Trossingen
Hangenstraße 54
78647 Trossingen
07425 / 25-360
07425 / 25-365
sekretariat[at]realschule-trossingen.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.